40.000
Aus unserem Archiv
Wiesbaden

Razzia gegen Hells Angels – Polizisten verwickelt?

Mit einer großen Razzia ist die Polizei am Freitagmorgen im Rhein-Main-Gebiet und in Südhessen gegen die Rockergruppe Hells Angels vorgegangen.

Arzt soll Hells Angels für Raub bezahlt haben
Die Rocker der Hells Angels sind berüchtigt. Die Kutte mit dem rot-weißen Schriftzug ist ihr Markenzeichen.
Foto: dpa

Wiesbaden – Mit einer Razzia ist die Polizei am Freitagmorgen im Rhein-Main-Gebiet und in Südhessen gegen die Rockergruppe Hells Angels vorgegangen. Das Landeskriminalamt bestätigte einen entsprechenden Bericht des Nachrichtensenders "hr-info".

Erste Ergebnisse will das LKA im Lauf des Vormittags bekanntgeben. Die Aktion richtete sich nach hr-Informationen auch gegen Polizeibeamte. Ihnen werde vorgeworfen, polizeiinterne Informationen an die Hells Angels verraten zu haben. Mehrere hundert Polizisten sollen an der Razzia beteiligt gewesen sein. Als Hintergrund gilt eine Schießerei im Motorradmilieu von Usingen/Taunus vor einigen Monaten.

In den vergangenen Wochen hatte es in Hessen bereits zweimal Aktionen gegen die Hells Angels gegeben. Ende November waren bei einer Razzia in vier Bundesländern zwei Mitglieder in Mannheim und Worms festgenommen worden. Schwerpunkt der Aktion war damals Südhessen. Eine Woche zuvor waren die Beamten in Osthessen auf ein Waffenarsenal mit Handgranaten, Pistolen und Gewehren gestoßen. dpa

Mainz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Sporttabellen
Radball

Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach