40.000
  • Startseite
  • » Online-Petition: Eltern kämpfen gegen Unterrichtsausfall
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Online-Petition: Eltern kämpfen gegen Unterrichtsausfall

    Eltern aus Rheinhessen haben eine öffentliche Petition gegen Unterrichtsausfall gestartet. Im Internet sammeln sie landesweit Unterstützer.

    Der Anfang des Online-Aufrufs zur Petition gegen Unterrichtsausfall. (Screenshot: Michael Schauer)
    Der Anfang des Online-Aufrufs zur Petition gegen Unterrichtsausfall. (Screenshot: Michael Schauer)

    Freistunden mit dem Auftrag, sich die Inhalte selbst anzueignen, Vertretungslehrer, die den Unterrichtsstoff gar nicht kennen, Förderunterricht, der mangels Lehrkräften ersatzlos gestrichen wird: Uwe Geislers Geduld ist am Ende. "Statt der erwarteten Verbesserung haben Schulen, Schüler und Eltern zu Beginn des Schuljahres 2011/2012 eine erhebliche Verschlechterung in der Unterrichtsversorgung hinnehmen müssen", so der Sprecher des Mainzer Elternbündnisses ARGE-SEB, das seit Jahren immer deutlicher auf Mängel in der Unterrichtsversorgung und -qualität aufmerksam macht. Und: Im nächsten Schuljahr sieht es, fürchtet Geisler, nicht viel besser aus.

    Uwe Geisler von der Arbeitsgemeinschaft der Elternbeiräte an Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen in Mainz und Rheinhessen hat die Petition angestoßen.
    Uwe Geisler von der Arbeitsgemeinschaft der Elternbeiräte an Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen in Mainz und Rheinhessen hat die Petition angestoßen.
    Foto: Carola Schmitt

    Der neueste Coup der ARGE-SEB, wie sich die "Arbeitsgemeinschaft Schulelternbeiräte an den Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen in Mainz und Umgebung" abkürzt: Eine "virtuelle Demonstration", mittels derer der 48-jährige Ober-Olmer und seine Mitstreiter nicht nur "die öffentliche Diskussion darüber anstoßen, was uns Bildung eigentlich Wert ist", sondern auch in der Politik etwas bewirken wollen.

    Zumindest soll die Liste der Unterstützer, in die sich seit Anfang Mai jeder Rheinland-Pfälzer via Internet eintragen kann, nach Ablauf der Online-Petition am 11. November Bildungsministerin Doris Ahnen und Ministerpräsident Kurt Beck (beide SPD) übergeben werden.

    Schon 2000 Unterschriften, und das ohne Werbung

    Weit mehr als 2000 Menschen haben bereits virtuell unterschrieben, seit die Seite Anfang Mai online ging - "und das, obwohl wir noch überhaupt keine Werbung gemacht haben", sagt Geisler. Viele Eltern haben auf der Seite zudem individuelle Erfahrungen auch an Mainzer Schulen geschildert (siehe Zitate rechts). Ende der Sommerferien will das Bündnis offensiv an die Öffentlichkeit gehen. Dann werde sich die Zahl der Unterstützer noch vervielfachen, ist Geisler überzeugt.

    Der Anlass der Online-Aktion: Der strukturelle, schon zu Schuljahresbeginn eingeplante Unterrichtsausfall an allgemeinbildenden Schulen hat sich 2011/12 im Vergleich zum Vorjahr auf 2,4 Prozent verdoppelt, dazu kommen noch ungeplante Fehlstunden durch Krankheit und Ähnliches. Für das kommende Schuljahr stehen die tatsächlichen Zahlen erst im Herbst fest, Geisler erwartet aber "keine wesentlichen Verbesserungen".

    Ministerium: Stellenbesetzung an Schulen läuft noch

    Das Bildungsministerium ist nach Aussage einer Sprecherin "selbst nicht zufrieden mit der Situation an den Gymnasien". Doch seien rund 580 Planstellen an allgemeinbildenden Schulen wieder besetzt worden, das Besetzungsverfahren laufe noch weiter. Geisler indes fürchtet, dass die Situation trotzdem weiterhin an Gymnasien und in den MINT-Fächern Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik besonders schlimm sein wird.

    Und auch an anderen Schularten inklusive Grundschulen fällt viel zu viel Unterricht aus, weiß Geisler. Deshalb bezieht sich der Petitionsaufruf ausdrücklich auf alle rheinland-pfälzischen Schulen. Die Verschlechterung der Unterrichtsversorgung nehme schließlich nicht nur jedem einzelnen Schüler seine Bildungschancen, sagt der zweifache Vater. "Bildung ist doch auch der einzige Rohstoff, den wir haben." In seinem eigenen Berufsleben vermittelt der diplomierte Volkswirt jungen Menschen ebenfalls Wissen. Allerdings außerhalb der Schule, etwa an der Kinder-Uni. Brigitte Specht

    Die Petition im Netz unter www.geisler.de/ARGE-SEB

    Mainz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Dienstag

    9°C - 21°C
    Mittwoch

    9°C - 20°C
    Donnerstag

    11°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 18°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach