40.000
Aus unserem Archiv
Wiesbaden

Kinderpornos in Wiesbadener Staatsarchiv

Kinderpornografische Fotos aus dem Nachlass eines Lehrers sind im Wiesbadener Stadtarchiv aufgetaucht. Die Bilder wurden am Freitag von einer Journalistin der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" entdeckt und der Polizei übergeben, wie die Wiesbadener Kulturdezernentin Rita Thies berichtete.

pixelio.de
pixelio.de

Wiesbaden – Kinderpornografische Fotos aus dem Nachlass eines Lehrers sind im Wiesbadener Stadtarchiv aufgetaucht. Die Bilder wurden am Freitag von einer Journalistin der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" entdeckt und der Polizei übergeben, wie die Wiesbadener Kulturdezernentin Rita Thies berichtete.

Es handele sich um eine große Menge Negative, die dem Stadtarchiv vor einem Jahr übergeben, bislang aber nur oberflächlich gesichtet worden seien. Laut einem Vorabbericht der Zeitung handelt es sich um Tausende Negative mit Aufnahmen von mehr als 40 Jungen, die mit Namen und Daten versehen in zwei Holzkisten gelagert wurden. Die Fotos stammen demnach aus den 70er und 80er Jahren. dpa

Mainz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Wetter in Mainz und Region
Mittwoch

11°C - 23°C
Donnerstag

11°C - 22°C
Freitag

9°C - 20°C
Samstag

0°C - 18°C
Sporttabellen
Radball

Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach