40.000
  • Startseite
  • » Heiß gelaufener Ofen Ursache für tödlichen Brand
  • Aus unserem Archiv

    Heiß gelaufener Ofen Ursache für tödlichen Brand

    Rüsselsheim/Darmstadt - Der Ofen in der Küche eines 63-Jährigen geriet in Brand. Der Mann erlitt eine tödliche Rauchvergiftung. Eine Hausbewohnerin wurde leicht verletzt.

    Foto: dpa/Symbolbild

    Rüsselsheim/Darmstadt - Ein heiß gelaufener Nachtspeicherofen war die Ursache für den tödlichen Wohnungsbrand in Rüsselsheim, bei dem am Samstag ein 63-jähriger Mann starb.

    Wie die Polizei am Montag in Darmstadt mitteilte, war der für die Kühlung zuständige Lüfter eines Generators defekt. Der Ofen in der Küche geriet in Brand, der 63-jährige Bewohner erlitt eine tödliche Rauchvergiftung. Eine Hausbewohnerin wurde leicht verletzt: Ihr war beim Verlassen des Mehrfamilienhauses übel geworden. Der Schaden wird auf rund 80 000 Euro geschätzt. Die vom Brand betroffene Wohnung ist unbewohnbar. dpa

    Mainzer Rhein-Zeitung
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Mittwoch

    10°C - 20°C
    Donnerstag

    11°C - 20°C
    Freitag

    11°C - 18°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach