40.000
  • Startseite
  • » ECE: Ausschüsse stimmen Leitlinien zu
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    ECE: Ausschüsse stimmen Leitlinien zu

    Gerade einmal 25 Minuten brauchten vier städtische Ausschüsse und der Ortsbeirat Altstadt, um über die Zukunft der Ludwigsstraße zu beraten. Dann wurde der Abschlussbericht der Bürgerbeteiligung "Ludwigsforen" mit den Leitlinien und Empfehlungen für die Verhandlungen mit dem Einkaufscenter-Investor ECE einstimmig durchgewunken.

    Flanieren, auch zwischen einzelnen Gebäuden eines Einkaufszentrums mit Karstadt, soll nach den Leitlinien der Stadt auch künftig möglich sein.
    Flanieren, auch zwischen einzelnen Gebäuden eines Einkaufszentrums mit Karstadt, soll nach den Leitlinien der Stadt auch künftig möglich sein.
    Foto: Günter Meyer

    Mainz - Gerade einmal 25 Minuten brauchten vier städtische Ausschüsse und der Ortsbeirat Altstadt, um über die Zukunft der Ludwigsstraße zu beraten. Dann wurde der Abschlussbericht der Bürgerbeteiligung "Ludwigsforen" mit den Leitlinien und Empfehlungen für die Verhandlungen mit dem Einkaufscenter-Investor ECE einstimmig durchgewunken.

    Vielleicht war es Ansgar Helm Becker (Grüne), der in der Sitzung vom Donnerstag das Motto des Abends ausgegeben hatte. "Fragen sind nach diesen intensiven Beratungen keine mehr übrig", meinte er mit Blick auf die Bürgerbeteiligung. Tatsächlich haben sich CDU, SPD, FDP, ÖDP und Grüne wie bereits berichtet auf ein gemeinsames Papier geeinigt und dies schon beim siebten und wohl letzten Ludwigsstraßenforum (LuFo) präsentiert.

    ECE muss kleinteilig bauen

    Angesichts dieser "breiten politischen Mehrheit" - so nannte es Lars Kützing (SPD) - war die einhellige Zustimmung des Haupt- und Personalausschusses sowie das Ja der Ausschüsse für Parken und Verkehr, für Wirtschaft, für Bauen und Sanierungen sowie des Ortsbeirats keine Überraschung mehr.

    Die politischen Fraktionen strebten eine "kleinteilige Bauweise" an, betonte Gerd Eckhardt (CDU). "Wer diesen Weg mitgeht, ist herzlich willkommen", sagte er in Richtung ECE. Mit einem neuen Einkaufsquartier soll die Domstadt mehr Kunden aus dem Umland anziehen. "Das ist dringend nötig", erklärte Peter Strokowsky für die Fraktion der FDP. Und Claudius Moseler (ÖDP) möchte durch ein Gutachten untersucht sehen, wie sich ein Einkaufszentrum auf die Händler der Innenstadt auswirkt. Neue Leerstände dürfe es nicht geben.Ortsvorsteherin Ulla Brede-Hoffmann (SPD) freute sich schließlich, dass fast alle Wünsche des Ortsbeirats in den Leitlinien Berücksichtigung fanden.

    Investor ECE gibt Rätsel auf

    Untereinander haben die Parteien also anscheinend alle offenen Fragen geklärt. Dafür gibt der Hamburger Investor ECE Rätsel auf: Die Ablösung der bisherigen Projektleiterin des Mainzer ECE-Vorhabens, Sandra Harms, durch Arne Nachtigahl zum 1. November, werfe den Diskussionstand des Investors um anderthalb Jahre zurück, beklagte etwa Helm-Becker. Und Thomas Gerster (CDU) forderte ECE auf, nun endlich konkrete Pläne vorzulegen. "Jetzt muss uns ECE erstmal überzeugen", so Gerster.

    Für die Stadt jedenfalls sind die als verbindlich bezeichneten Leitlinien und die zur Verhandlungsmasse gehörenden Empfehlungen die Grundlage für die kommenden Verhandlungen mit ECE. Ob die Leitlinien aber wirklich so unantastbar sind, wie am Donnerstag wieder beschworen wurde, muss sich noch zeigen, heißt es doch im Abschlussbericht: "Sollte es im Rahmen der Verhandlungen zu Änderungswünschen kommen, so sind diese erneut den städtischen Gremien zur Entscheidung vorzulegen."

    Doch bevor es zu Verhandlungen kommen kann, muss noch am 24. Oktober der Stadtrat die Vorlage beschließen. Angesichts der Mehrheitsverhältnisse - nur die Linke lehnt das Papier ab - dürfte das eine reine Formsache sein. Heiko Beckert

    Mainz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Samstag

    9°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 15°C
    Montag

    9°C - 15°C
    Dienstag

    9°C - 15°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach