40.000
  • Startseite
  • » CDU-Politiker sagen: Wir wählen Beck
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    CDU-Politiker sagen: Wir wählen Beck

    Paukenschlag eine Woche vor der Stichwahl: Die beiden populären CDU-Politiker Klaus Hafner und Norbert Solbach bekennen sich zu Günter Beck. Beide wollen den OB-Kandidaten der Grünen am 25. März wählen.

    Zwei politische Schwergewichte für Beck: Norbert Solbach (l.) und Klaus Hafner wählen den Grünen. 
Foto: Braun
    Zwei politische Schwergewichte für Beck: Norbert Solbach (l.) und Klaus Hafner wählen den Grünen.
    Foto: Braun - Harry Braun

    Mainz - Paukenschlag eine Woche vor der Stichwahl: Die beiden populären CDU-Politiker Klaus Hafner und Norbert Solbach bekennen sich zu Günter Beck. Beide wollen den OB-Kandidaten der Grünen am 25. März wählen.

    "Dies ist aber eine ganz persönliche Wahlaussage", betonen Hafner und Solbach, "die wir nicht in unser Funktion als CDU-Stadträte abgeben. Wir sprechen uns als normale Bürger für Günter Beck aus."

    Im Einklang mit CDU-Beschlüssen

    Solbach, der stellvertretender Chef der CDU-Ratsfraktion und Ortsvorsteher von Drais ist, sieht das Plädoyer für den Grünen-Politiker im besten Einklang mit der aktuellen Beschlusslage seiner Partei. Der CDU-Kreisvorstand hatte sich am Montag einstimmig dafür ausgesprochen, keine Wahlempfehlung abzugeben. "Dies gebietet der Respekt vor dem souveränen und mündigen Wähler", hatte Parteichef Wolfgang Reichel zur Begründung angeführt, vom dem bekannt ist, dass er zu Günter Beck ein gutes Verhältnis hat.

    "Wir begrüßen diesen Beschluss ausdrücklich und haben uns auf dessen Grundlage eine eigene Meinung gebildet", sagen Hafner und Solbach. Und die lautet: Beck ist der bessere Oberbürgermeister.

    Die beiden CDU-Politiker sprechen von einer gewissen Stimmung, die gegen den Grünen-Kandidaten gemacht wird, zuletzt durch eine Umfrage, "deren Seriosität man bezweifeln muss." In dieser von der AZ und RPR in Auftrag gegebenen Umfrage liegt SPD-Bewerber Michael Ebling mit 60 Prozent vor Beck (40 Prozent). Das Institut Dimap hat die Befragung am Montag und am Dienstag nach dem ersten Wahlgang durchgeführt.

    "Angesichts solcher Vorgänge wollen wir unsere Meinung nicht im stillen Kämmerlein behalten", sagen Hafner und Solbach im MRZ-Gespräch. Auch wenn sie als Privatpersonen sprechen: Den Parteivorsitzenden Reichel und die Fraktionschefin Andrea Litzenburger haben sie über ihr Vorgehen informiert.

    "Er weiß, was sich ändern muss"

    Beide führen mehrere Gründe an, warum sie Günter Beck eher zutrauen, das "schwierige Amt des Oberbürgermeisters so auszuführen, dass der von der CDU geforderte Neuanfang auch eintritt".

    "Beck hat zweieinhalb Jahre als Bürgermeister einen fundierten Einblick in die Verwaltung bekommen. Er weiß, was sich ändern muss." Hafner, der vielen Mainzern als Stadionsprecher von Mainz 05 bekannt ist, lobt die Vorgehensweise des Bürgermeisters, der momentan die Geschäfte im Rathaus führt. "Er packt die Dinge wirklich an und hat das nötige Durchsetzungsvermögen."

    Auch Becks Ankündigung, im Falle eines Wahlsieges Finanzdezernent zu bleiben und mithin einen Posten an der Stadtspitze zu sparen, gefällt den beiden. Solbach: "Damit entspricht er einer alten Forderung der CDU." Dass der Grüne keine geradlinige Parteikarriere hinter sich hat, sehen die CDU-Stadträte als Vorteil: "Ebling hat vor allem die Parteischule durchgemacht und kennt nicht das normale Berufsleben."

    Auch nehmen Hafner und Solbach dem SPD-Kandidaten nicht ab, dass er für einen echten Neuanfang stehe. "Ebling war Sozialdezernent und ist Chef der Mainzer SPD. Damit hat er natürlich an der Situation, wie sie sich jetzt in Mainz darstellt, mitgewirkt."

    Erste praktische Auswirkungen hat die Unterstützung der beiden Stadträte für Günter Beck schon. Als der Grünen-Bewerber gestern Abend im schwarzen Drais um Stimmen warb, hatte er den beliebten Ortsvorsteher Solbach von der CDU an seiner Seite.

    Thomas K. Slotwinski

    Mainz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Freitag

    10°C - 18°C
    Samstag

    9°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 15°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach