40.000
  • Startseite
  • » Auch Frauen stehen auf Oldies
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Auch Frauen stehen auf Oldies

    Bei der 10. Mainzer Domstadt Oldtimer Classic gab es Familienzusammenführung einmal anders: Neben der imposanten dunkelblauen Fiat-Limousine 1500c parkt ein kleiner Fiat 500 in Orange.

    Huldigung: Vor staunendem Publikum fahren die Oldtimer am Samstagnachmittag auf den Schillerplatz.
    Huldigung: Vor staunendem Publikum fahren die Oldtimer am Samstagnachmittag auf den Schillerplatz.
    Foto: Bernd Eßling

    Mainz - Familienzusammenführung einmal anders: Neben der imposanten dunkelblauen Fiat-Limousine 1500c parkt ein kleiner Fiat 500 in Orange.

    Aus der ganzen Region kommen die Glanz- und Chrom-Prachtstücke nach Mainz: ein 1971er Mercedes-Benz-Coupé.
    Aus der ganzen Region kommen die Glanz- und Chrom-Prachtstücke nach Mainz: ein 1971er Mercedes-Benz-Coupé.
    Foto: Bernd Eßling

    "Das gibt ein schönes Bild", freut sich Fiat-Fahrer Jörg Leuthner. Er ist einer der vielen Autoliebhaber, die sich auf dem Schillerplatz zur Fahrzeugparade getroffen haben. Rund um den Fastnachtsbrunnen parken bereits die meisten Fahrzeuge der insgesamt 39 Teams, die erfolgreich an der von der Mainzer Rhein-Zeitung präsentierten Ausfahrt des 10. Mainzer Domstadt Oldtimer Classic des Motor-Sport-Club Mainz-Finthen teilgenommen haben. Im Herzen von Mainz ist der Start- und Zielpunkt der Autorallye, die über etwa 100 Kilometer durch Rheinhessen führt, wo es nicht um Höchstgeschwindigkeit, sondern um Tradition, schöne Autos und Fahrkönnen geht.

    Die Oldtimer in allen Farben zwischen zartblau und schiefergrau - darunter etwa Mercedes, VW, Mini, Fiat, MG, Porsche - sind beliebte Fotomotive. Auch vor dem knallroten Mercedes SL 190 von Manfred Wedel gehen immer wieder Männer in die Knie, um den richtigen Blickwinkel zu finden. "Das ist seit meiner Kindheit mein absolutes Traumauto", strahlt Wedel. 2003 hat er sich den Traum erfüllt und seither viel Zeit und Geld in das Schmuckstück gesteckt. Für das Schrauben ist bei der Fahrerin des Fiat 1500c dagegen der männliche Familienpart zuständig, schließlich hat sie inzwischen alle mit ihrer Leidenschaft angesteckt. "Das Rennen war ziemlich anspruchsvoll - aber uns geht es nicht um den Pokal, sondern um den Spaß", erzählt Elke Landau, die zusammen mit einer Freundin bei der Oldtimer Classic dabei ist. Sie liebt das Design italienischer Autos: "Zu Hause haben wir nicht nur Fiat, sondern auch Lancia und Alfa Romeo." Und im Herbst geht es für die passionierte Fahrerin ins Heimatland ihrer Lieblingsautos zur Italia-Rallye.

    Zu den auffälligsten Autos auf dem Schillerplatz zählt der quitschgrüne MG, Baujahr 1959, den Alfred Klein zusammen mit seiner Tochter ins Ziel gesteuert hat. Seit zehn Jahren fährt Klein die schnittige Kostbarkeit, deren Farbe sich am amerikanischen Geschmack der 1950er-Jahre orientiert, am liebsten bei Sonnenschein - auch heute hat er das Verdeck abgeknöpft. Etwa 650 Arbeitsstunden hat er investiert, er verrät gerne seinen Geheimtipp für eine gepflegte Karosserie: Sidolin statt teurer Lackpflegemittel. "Heute sind wir eine sehr schöne Strecke gefahren, allerdings ist die nichts für Anfänger", sagt Klein, der schon öfter in Mainz am Start war.  Caroline Eva Gerner

    Mainz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Montag

    9°C - 15°C
    Dienstag

    12°C - 16°C
    Mittwoch

    10°C - 20°C
    Donnerstag

    11°C - 19°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach