40.000

BerlinWenn Mäusekino auf der großen Leinwand scheitert

Wolfgang M. Schmitt

Das Aufschlussreichste an Gus Van Sants neuem Film ist das anfangs eingeblendete Logo der Amazon Studios. Seit einer Weile produziert der Konzern Serien und Filme. Kinobetreiber sind besorgt, dass Amazon die Kinoauswertung umgehen oder verkürzen könnte, um seine „Prime“-Kunden zu privilegieren. Sicher ist: Digitalriesen wie Amazon, aber auch Netflix oder Apple werden den etablierten Hollywoodstudios Konkurrenz machen.

Ob der Zuschauer davon profitiert? Momentan scheint Amazon vor allem einstmals berühmten, aber seit Langem glücklosen Regisseuren Zuflucht zu bieten. So erhielt etwa Woody Allen Geld für eine Serie und ...

Lesezeit für diesen Artikel (509 Wörter): 2 Minuten, 12 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kultur
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!