40.000

Kinga Glyk im RZ-Interview: Erst Internetstar, dann Bass-Phänomen

Was andere Künstler in Pop und Rock schon oft vorgemacht haben, ist im Jazz die ganz große Ausnahme: mit einem Stück Millionen Mal im Internet geklickt zu werden. Die polnische Bassistin Kinga Glyk hat das geschafft.

Kinga Glyk war gerade 19 Jahre alt, als sie 2016 in einer Dachwohnung solo Eric Claptons „Tears in Heaven“ aufnahm – das Video schlug beim Internetpublikum wie eine Bombe ...

Lesezeit für diesen Artikel (1151 Wörter): 5 Minuten, 00 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kultur
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!