40.000
Aus unserem Archiv

Cicero-Charme funktioniert auch im Regen

Engers -Tausende Besucher haben am Mittwochabend vor dem Schloss Engers "Mister Jazz" Roger Cicero erlebt. Die Fans ließen sich selbst vom Regen nicht abschrecken – wie auch bei seinem vorangegangenen Besuch vor zwei Jahren schon nicht. Auch damals hatte es geregnet.

Mittlerweile ist der Ruf, der Roger Cicero vorauseilt, enorm: Sein Name wird fast als Synonym für Coolness und Lässigkeit auf der Bühne gehandelt. Angst, diesem Anspruch gerecht zu werden, macht ihm das scheinbar nicht. „Artgerecht" ist Roger Cicieros drittes Album, der anfangs „holprige und mühsame Weg" seiner Karriere, wie er selbst im Rückblick sagt, hat sich gelohnt:

Heute steht Cicero – nach einem kurzen Ausflug ins Film-Fach – mit eigener Big Band auf der Bühne. „Artgerecht" ist da nur konsequent, denn auf dem Album vereint der Künstler seine musikalisch-jazzigen Wurzeln vom Swing bis zum Soul und Funk. Die deutschen Songtexte kommen uneitel, aber persönlich daher: Das ewige Geplänkel zwischen Mann und Frau, Liebe und Sehnsucht, aber auch Eifersucht und ein kleines bisschen Alltag lassen sich mit Big Band-Klängen im Rücken erstaunlich gut verpacken.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Melanie Schröder

 

Kontakt per Mail

Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!