40.000
  • Startseite
  • » Kino & TV
  • » Filmstarts der Woche
  • » «Vaterlandsverräter»: Doku über Ex-Stasi-Spitzel
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    «Vaterlandsverräter»: Doku über Ex-Stasi-Spitzel

    Zwanzig Jahre lang bespitzelt der DDR-Schriftsteller Paul Gratzik als Inoffizieller Mitarbeiter der Staatssicherheit Kollegen und Freunde. Darunter auch große Namen wie Theaterautor Heiner Müller.

    «Vaterlandsverräter»
    Paul Gratzik in einer Szene des Filmes «Vaterlandsverräter».
    Foto: Salzgeber - DPA

    Anfang der 80er Jahre sagt sich Gratzig von der Stasi los, er enttarnt sich und steht von nun an selbst im Visier des DDR-Geheimdienstes. In ihrer Dokumentation zeichnet Annekatrin Hendel den widersprüchlichen Lebensweg eines Mannes nach, der heute zurückgezogen in der Uckermark lebt. Einstige Weggefährten des Dichter kommen zu Wort, darunter auch ein für Gratzik bei der Staatssicherheit zuständiger Führungsoffizier.

    «Vaterlandsverräter», der auf der diesjährigen Berlinale im Rahmen der «Perspektive Deutsches Kino» vorgestellt wurde, ist Hendels Kinodebüt.

    (Vaterlandsverräter, Deutschland 2011, 97 Min., FSK ab 0, von Annekatrin Hendel)

    Filmseite

    Kinostarts
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!