40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

«Anonymus»: Emmerich auf Shakespeares Spuren

dpa

Die Debatte ist nicht neu, aber der Zweifel bleibt: War William Shakespeare (1564-1616) wirklich der Verfasser von Weltliteratur wie «Romeo und Julia», «Wie es euch gefällt», «Julius Cäsar» und «Hamlet»?

«Anonymus»
Vanessa Redgrave als Elisabeth I. und Rhys Ifans als Edward de Vere in einer Szene des Kinofilms «Anonymus» (undatierte Filmszene).
Foto: Sony Pictures Releasing GmbH – DPA

Der deutsche Hollywoodregisseur Roland Emmerich schlägt sich in seinem Historien-Drama «Anonymus» auf die Seite jener Forscher, die in dem Adeligen Edward de Vere, Graf von Oxford, den wahren Verfasser dieser Werke sehen. Emmerich kehrt mit dem Kostümfilm dem von ihm bereits in allen Varianten bespielten Katastrophengenre von «Godzilla» bis «2012» den Rücken. Mit «Notting Hill»-Star Rhys Ifans als Graf de Vere und Vanessa Redgrave als Königin Elisabeth schöpft Emmerich aus der ganzen Opulenz des elisabethanischen Zeitalters mit seinen Intrigen und Liebeshändeln. Die von Emmerich und seinem Drehbuchautor John Orloff entwickelten Charaktere bleiben dabei aber ziemlich blass.

(Anonymus, Deutschland 2011, 131 Min., FSK ab 12, von Roland Emmerich, mit Rhys Ifans, Vanessa Redgrave, Rafe Spall)

Homepage des Films

/starline/kino/filmstarts/
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Melanie Schröder

 

Kontakt per Mail

Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!