40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Winterzeit, Festivalzeit: Im Kino rund um die Welt

dpa

Im Kinosessel einmal rund um den Globus: Ein Dutzend Filmfestivals locken die Berliner im November und Dezember vor die große Leinwand.

So zeigt zum Beispiel Afrikamera (bis 16.11.) aktuelle Filme aus Nigeria, Marokko, dem Senegal und Äthiopien. Beim Stummfilmfestival «Zwischen Berlin und Paris» (bis 20.11.) sind zu Live-Klaviermusik Filme russischer Exil-Regisseure aus den 1920er Jahren zu sehen, wie die Veranstalter mitteilten.

Die Russische Filmwoche (26.11.-3.12.) feiert ihr zehnjähriges Bestehen und präsentiert Filme, in denen es dieses Mal vor allem um die Probleme junger Menschen geht, wie es in der Festivalankündigung heißt.

Beim Festival One World Berlin (20.-23.11.) geht es um das Thema Menschenrechte in aller Welt. Das Weltkinofestival Around the World in 14 Films (28.11.-7.12.) zeigt unter anderem den 3D-Film «Adieu au langage» des Altmeisters Jean-Luc Godard und das türkische Drama «Winterschlaf» von Nuri Bilge Ceylan, das die diesjährige Goldene Palme beim Filmfestival in Cannes gewonnen hat.

Stars wie Catherine Deneuve, ihre Tochter Chiara Mastroianni sowie Charlotte Gainsbourg sind im Eröffnungsfilm «3 Coeurs» der Französischen Filmwoche (4.-10.12.) zu sehen.

Afrikamera

Stummfilmfestival

Russische Filmwoche

One World Festival

Around the World in 14 Films

Französische Filmwoche

Kinonews
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Melanie Schröder

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!