40.000
  • Startseite
  • » Kino & TV
  • » Kinonews
  • » Schauspieler Bekim Fehmiu beging Selbstmord
  • Aus unserem Archiv
    Belgrad

    Schauspieler Bekim Fehmiu beging Selbstmord

    Einer der auch international bekanntesten Schauspieler des ehemaligen Jugoslawiens, Bekim Fehmiu, ist tot. Der albanischstämmige Mime beging in seiner Belgrader Wohnung Selbstmord, wie die Medien in der serbischen Hauptstadt berichteten.

    Seine Frau und einer der beiden Söhne waren im Nebenzimmer, hieß es. Über die Motive der Tat gab es zunächst keine Angaben.

    Der 1936 in Sarajevo geborene Fehmiu gelang zu internationalem Ruhm mit seiner Hauptrolle im jugoslawischen Spielfilm «Skupljaci perja», bekannter unter dem englischen Titel «I even met happy gypsies» (Ich traf sogar glückliche Zigeuner), der 1967 den Großen Preis der Jury beim Filmfestival in Cannes erhielt.

    In der italienisch-deutsch-jugoslawischen Mini-TV-Serie «Die Odyssee» (1968) spielte er die Hauptrolle des Odysseus. 1969 drehte er in den USA mit Charles Aznavour und Candice Bergen den Streifen «The Adventurers». Im Film «Schwarzer Sonntag» (1977) von John Frankenheimer trat er neben Bruce Dern auf.

    1987 zog er sich aus dem öffentlichen und kulturellen Leben seiner Heimat zurück. Er tue dies aus Protest gegen die anti-albanische Propaganda des extrem serbisch-nationalistischen Regimes in Serbien, sagte er damals. 2001 erschien in Belgrad ein viel gepriesenes Buch über seine Erfahrungen und Gedanken als Albaner in Belgrad.

    Kinonews
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!