40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Neue Filme von Helmut Dietl und Andres Veiel

dpa

Regisseur Helmut Dietl («Schtonk!») wird voraussichtlich in diesem Jahr mit den Dreharbeiten für seine Hauptstadt-Satire «Berlin Mitte» beginnen.

Die Hauptrolle spielt Michael «Bully» Herbig. Das Drehbuch liefern Dietl und Benjamin von Stuckrad-Barre. Der Film wird mit 700 000 Euro vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Auch das erste Spielfilmprojekt von Dokumentarfilmer Andres Veiel («Der Kick», «Die Spielwütigen») steht auf der Liste der Förderprojekte in der Hauptstadtregion.

Dietls Produktionsfirma (Diana Film) in München nannte auf Nachfrage noch keine weiteren Details zu der Satire, die als Nachfolger von «Kir Royal» gehandelt wird.

Veiels Film «Wer wenn nicht wir» wird vom Medienboard mit 500 000 Euro unterstützt. Er kreist um die Biografien der RAF-Terroristen Gudrun Ensslin und Andreas Baader sowie um Ensslins zeitweiligen Freund Bernward Vesper. Vor der Kamera stehen Alexander Fehling, Lena Lauzemis und August Diehl («Was nützt die Liebe in Gedanken»).

Hollywood-Regisseur Roland Emmerich wird in der Hauptstadtregion den Thriller «Anonymous» (900 000 Euro) mit dem britischen Schauspieler Edward Hogg drehen. Es geht darin um die mysteriöse Frage, ob Shakespeare alle seine Werke auch tatsächlich selbst verfasst hat.

Kai Wessel plant eine Neuauflage von «Tom Sawyer» und bekommt dafür 600 000 Euro. István Szabós Film «Die Tür» mit Helen Mirren wird mit 200 000 Euro gefördert. Insgesamt wurden in der Förderrunde zum Auftakt des Filmjahres 7,8 Millionen Euro für 55 Projekte bereitgestellt, teilte das Medienboard, die länderübergreifende Filmförderungsanstalt, am Mittwoch mit.

www.medienboard.de

Kinonews
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Melanie Schröder

 

Kontakt per Mail

Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!