40.000
  • Startseite
  • » Kino & TV
  • » Kinonews
  • » Mit 19 schon Berlinale-Shooting-Star: Maria Dragus
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Mit 19 schon Berlinale-Shooting-Star: Maria Dragus

    Sie war die undurchsichtige Tochter des Pfarrers in «Das weiße Band» – und hat in dem Film vermutlich nicht nur einen Vogel namens «Piepsi» auf dem Gewissen.

    64. Berlinale -Maria Dragus
    Jung und talentiert: die deutsche Schauspielerin Maria Dragus.
    Foto: Britta Pedersen – DPA

    Schon mit 15 absolvierte Maria Dragus ihren ersten Besuch in Hollywood, als Michael Hanekes Schwarz-Weiß-Drama für den Oscar nominiert war. Beim Deutschen Filmpreis fand ihr Filmvater Burghart Klaußner, für ihre Leistung habe sie die höchsten Ehren verdient. Dragus gewann die Trophäe als beste weibliche Nebendarstellerin. Sie dankte aufgelöst ihrer Mama und ihrer Schule. Es folgten Filme wie «Töte mich», «Scherbenpark» und «Draußen ist Sommer».

    Am Montag steht sie bei der Berlinale auf dem roten Teppich. Mit 19 Jahren wurde Dragus im Dezember zu einem der zehn europäischen Shooting Stars gekürt, die jetzt auf dem Filmfestival feiert werden. «Marias Persönlichkeit durchdringt ihre Arbeit mit einer leisen Stärke, die unsere Aufmerksamkeit fordert», urteilte die Jury. «Noch nicht einmal 20, bringt sie eine innere Tiefe mit, die auf eine Schauspielerin von großer Reife und Vollendung hinweist.»

    Die Shooting Stars werden auf der Berlinale internationalen Castingdirektoren, Agenten, Regisseuren und Produzenten vorgestellt. Viele berühmte Namen waren schon unter den Preisträgern: Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu oder der James-Bond-Star Daniel Craig. «Ich wache jeden Morgen auf und denke: Was ist los? In welchem Traum stecke ich eigentlich fest?», sagte Dragus vor der Berlinale in der «Berliner Zeitung» über ihren schnellen und frühen Karrierestart.

    Ihr Lebenslauf klingt musisch: Sie kommt aus einer Künstlerfamilie, spielt Cello und Klavier. Mit Deutsch und Rumänisch ist sie zweisprachig. Schon mit fünf Jahren hat Dragus ihrem Vater beim Theaterbesuch gesagt, dass sie auf die Bühne will. Als sie neun war, durfte sie zur Aufnahmeprüfung an der renommierten Palucca Hochschule für Tanz in Dresden.

    Ihre erste kleine Fernsehrolle hatte Dragus in «Die Frau von Checkpoint Charlie» (2007), dann kam mit «Du bist nicht allein» der erste Kinofilm. Ihr Abitur will Dragus per Fernstudium nachholen, sagte sie im Zeitungsinterview. Schauspielunterricht habe sie nie genommen. «Ich bin durch und durch Autodidaktin.»

    Kinonews
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!