40.000

Kim Ki-duk trotz Vorwürfen bei Berlinale

Die Berlinale will sich der Debatte um Missbrauch in der Filmbranche stellen. Das haben die Verantwortlichen von Anfang an betont. Offenbar gehört dazu auch die Einladung an einen beschuldigten Filmemacher.

Berlinale (dpa). Die Berlinale hat den mit Gewaltvorwürfen konfrontierten südkoreanischen Regisseur Kim Ki-duk bewusst zum diesjährigen Festival eingeladen.

Man wolle damit einen Beitrag zu diesem schwierigen, aber wichtigen Thema leisten, erklärte ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

 

Kinonews
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Melanie Schröder

 

Kontakt per Mail

Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!