40.000

Film über Georg Trakl: Unmögliche Geschwisterliebe?

Luxemburg/München (dpa) – Ein Kinofilm über den österreichischen Dichter Georg Trakl (1887-1914) macht ein Tabu zum Thema: Geschwisterliebe. Im Fokus steht die Liebesbeziehung Trakls zu seiner Schwester Grete, die zwar historisch nicht belegt ist, aber angenommen wird.

«Es ist eine Liebe, die Grenzen überschreitet», sagte Regisseur Christoph Stark der Nachrichtenagentur dpa in München. Sie stehe letztlich für eine unmögliche Liebe, für die zwei Menschen dennoch kämpfen. ...

Lesezeit für diesen Artikel (317 Wörter): 1 Minute, 22 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kinonews
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!