40.000
Aus unserem Archiv
New York

Fatih Akin beim Tribeca-Festival

dpa

Auf dem Tribeca-Filmfestival wird Deutschland in diesem Jahr von Fatih Akin repräsentiert. Die Komödie «Soul Kitchen» des türkischstämmigen Hamburgers werde einer der etwa 100 Filme sein, die zwischen dem 21. April und dem 2. Mai in dem New Yorker Stadtteil gezeigt werden, teilte die Festivalleitung mit.

Fatih Akin
Regisseur Fatih Akin feierte mit «Soul Kitchen» seinen größten Publikumserfolg.

Ein zweiter deutscher Beitrag werde «Keep Surfing» von Björn Richie Lob sein. Insgesamt würden Filme aus 38 Ländern gezeigt, darunter 45 Premieren. «Soul Kitchen» läuft innerhalb des Programms «Spotlight», mit dem national bereits erfolgreiche Filme einem internationalen Publikum nahegebracht werden sollen. Die Produktion von Fatih Akin und Adam Bousdoukos hat bei dem Festival ihre Amerikapremiere. «Der Film ist eine turbulente Tollerei um den jungen Restaurantbesitzer Zinos, der mit einem neuen Gourmetkoch seine Kundschaft aus der Arbeiterklasse vergrault und sich mit seinem kriminellen Bruder, Steuerprüfern, Gesundheitsinspektoren und Immobilienhaien rumschlagen muss», schreibt das Festival. Der in den Kinos erfolgreiche Film hat bereits mehrere Auszeichnungen bekommen.

«Keep Surfing» von Björn Richie Lob ist eine Dokumentation um das Flusssurfen auf dem Münchner Eisbach. Die Isar-Ableitung erzeugt an ihrer Austrittsstelle beim Englischen Garten eine stehende Welle, die von Wassersportlern genutzt wird. Lobs Film sei vital und schnell, lobte die Auswahljury. Der Film wird zum Teil in Deutsch mit englischen Untertiteln gezeigt.

Das Tribeca-Filmfestival gibt es seit 2002 und wurde von dem Schauspieler Robert De Niro und der Produzentin Jane Rosenthal 2001 gegründet. Mit dem Fest wollten die Gründer dem nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 besonders schwer getroffenen Stadtteil Tribeca im Süden Manhattans wirtschaftlich und kulturell wieder auf die Beine helfen. Seitdem wurden nach Angaben der Veranstalter mehr als 1100 Filme aus gut 80 Ländern gezeigt. Dadurch seien 600 Millionen Dollar (440 Millionen Euro) in New York investiert worden.

www.tribecafilm.com/festival

Kinonews
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Melanie Schröder

 

Kontakt per Mail

Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!