40.000
Aus unserem Archiv
München

Dok.fest verleiht Preis für französischen Film

dpa

Die französische Produktion «Les Arrivants» ist mit dem internationalen Filmpreis des 25. Münchner Dokumentarfilmfestivals ausgezeichnet worden.

Das Werk von Claudine Bories und Patrice Chagnard dokumentiert die Schicksale in einer Pariser Behörde, in der Auswanderer- und Flüchtlingsfamilie Asyl für Frankreich beantragen. «Mit viel Anteilnahme und Genauigkeit beobachtet der Film das dramatische Geschehen», begründete die Jury in einer Mitteilung ihre Entscheidung. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Am Mittwoch endet das Festival, das in diesem Jahr Afrika als Schwerpunkt hatte.

Erstmals wurde auf dem Dok.fest auch ein Preis für Beiträge ausgelobt, die sich mit dem deutschsprachigen Raum beschäftigen. Die Jury entschied sich in dieser Kategorie für Boris Hars-Tschachotins Beitrag «Sergej in der Urne». In diesem Film wird die Ahnenforschung einer Familie mit der europäischen Geschichte verknüpft – «mit einer Vielzahl erzählerischer Mittel», wie die Jury befand. Der Festival-Preis für Beiträge aus Entwicklungs- und Schwellenländern ging nach Argentinien an Lucas Marcheggiano und Adriana Yurcovich.

www.dokfest.de

Kinonews
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Melanie Schröder

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!