40.000
  • Startseite
  • » Kino & TV
  • » Kinonews
  • » Bericht: Nur jeder fünfte Kinofilm von einer Frau
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Bericht: Nur jeder fünfte Kinofilm von einer Frau

    Die Bemühungen um mehr Frauenpower bei Film und Fernsehen haben bisher wenig gefruchtet. Nach einem Bericht des Bundesverbands Regie führte 2014 noch nicht einmal bei jedem fünften deutschen Kinofilm eine Frau Regie (19 Prozent).

    Doris Dörrie
    Doris Dörrie gehört zu den wenigen Regisseurinnen in Deutschland.
    Foto: Michael Kappeler - dpa

    Zwischen 2010 und 2013 lag der Anteil immerhin bei 22 Prozent, teilte der Verband am Rande der Berlinale mit.

    Bei den Auftragsproduktionen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten für Spielfilme und Serien liegen die Werte noch niedriger: Bei der ARD kamen die Frauen mit 11,2 Prozent zum Zuge, beim ZFD mit 8,4 Prozent. Der Verein Pro Quote Regie erklärte dazu am Sonntag: «Nur verbindliche Quotenvorgaben können die Schieflage bei der Vergabe von Regieaufträgen beseitigen und dafür sorgen, dass mehr Filmemacherinnen zum Zuge kommen.»

    Bericht Bundesverband Regie

    Kinonews
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!