40.000
  • Startseite
  • » Kino & TV
  • » Kinonews
  • » 35 Länder bei Osteuropa-Filmfest goEast
  • Aus unserem Archiv
    Wiesbaden

    35 Länder bei Osteuropa-Filmfest goEast

    Zum 10-jährigen Bestehen wächst das Festival des mittel- und osteuropäischen Films goEast in Wiesbaden auf eine Rekordbeteiligung von 35 Ländern. Bei dem Filmfest vom 21. bis 27. April werden 123 Filme gezeigt, wie die Organisatoren am Donnerstag mitteilten.

    'How I Ended This Summer'
    Szene aus dem Film "How I Ended This Summer" (Bild: Festival)

    «Das Länderspektrum reicht vom Baltikum bis zum Kaukasus, von Kroatien bis Russland», sagte Festivalleiterin Nadja Rademacher. Dem georgisch-französischen Regisseur Otar Iosseliani («Günstlinge des Mondes») widmet das Filmfest eine Werkschau. Die Schauspielerin «Lilo» Pulver wird zu einer Aufführung ihrer rasanten Komödie «Eins, zwei, drei» (1961) in der Regie von Billy Wilder erwartet.

    Im Wettbewerb von goEast konkurrieren zehn Spielfilme um die mit 10 000 Euro dotierte Goldene Lilie, darunter auch der auf der Berlinale gezeigte Streifen «How I Ended This Summer» des Russen Alexej Popogrebski. Sechs Dokumentarfilme bewerben sich um den Preis «Erinnerung und Zukunft». Die Jury leitet der russische Filmkritiker Andrej Plachow. Bei goEast werden insgesamt Preise im Wert von mehr als 30 000 Euro vergeben.

    Das Filmfest sei über die Jahre zu einer festen Größe geworden und habe einige junge osteuropäische Filmemacher in ihrer Karriere begleitet, sagte die künstlerische Leiterin Swetlana Sikora. Zum Eröffnungsfilm «Kurzschluss» steuerten fünf russische Filmemacher Episoden bei. Vier von ihnen hatten in den vergangenen Jahren Preise bei goEast gewonnen. Gefeiert wird bei goEast in diesem Jahr bei einer «Russendisco» mit dem in Berlin lebenden Autor Wladimir Kaminer.

    www.filmfestival-goeast.de

    Kinonews
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!