40.000

"Min Dît - Die Kinder von Diyarbakir": Bewegendes Plädoyer

Die 10-jährige Gulistan lebt mit ihren Eltern und dem jüngeren Bruder Firat in der überwiegend von Kurden bewohnten Stadt Diyarbakir im Osten der Türkei. Eines Tages, die Familie befindet sich auf dem Rückweg von einer Hochzeit, geschieht das Unvorstellbare. Die Eltern werden von türkischen Paramilitärs ermordet. Von dieser Nacht an müssen die beiden Waisen ihr Leben fast ganz allein meistern – eine schier unmögliche Aufgabe, bei der sie aber einen Lebensmut entwickeln, zu dem wohl nur Kinder fähig sind.

Die 10-jährige Gulistan lebt mit ihren Eltern und dem jüngeren Bruder Firat in der überwiegend von Kurden bewohnten Stadt Diyarbakir im Osten der Türkei. Eines Tages, die Familie befindet sich ...

Lesezeit für diesen Artikel (430 Wörter): 1 Minute, 52 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Filmbesprechung
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!