40.000

BerlinBushidos Leben als Eichinger-Film

Noch vor wenigen Jahren galt Skandal-Rapper Bushido als Bürgerschreck Nummer Eins in Deutschland. Doch mit seiner Autobiografie, die 2008 die Bestseller-Listen stürmte, hat sich der inzwischen 31 Jahre alte Musiker aus Berlin das Image vom harten Kerl mit dem weichen Herz verpasst.

Der deutsche Erfolgsproduzent Bernd Eichinger («Der Name der Rose») und Regisseur Uli Edel polieren die Aufsteigergeschichte des Jungen aus der Gosse nun mit großer Besetzung zu einem rührenden Märchen auf. ...
Lesezeit für diesen Artikel (505 Wörter): 2 Minuten, 11 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Filmbesprechung
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Anzeige
  • Meist gelesen in der Kultur
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!