40.000
  • Startseite
  • » Kaymer Vierter in Paris - Levet siegt
  • Aus unserem Archiv
    Paris

    Kaymer Vierter in Paris – Levet siegt

    Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat mit dem vierten Rang bei den Open de France wieder ein Top-Ergebnis auf der Europa-Tour erzielt.

    Vierter
    Martin Kaymer hat sich mit Rang vier in Paris wieder in der Weltrangliste nach vorn geschoben.
    Foto: DPA

    Der 26-Jährige aus Mettmann beendete die mit drei Millionen Euro dotierte Veranstaltung in Paris nach einer 72er Runde mit insgesamt 280 Schlägen und eroberte damit in der am Montag erscheinenden Weltrangliste den dritten Rang zurück. Den Sieg sicherte sich der Franzose Thomas Levet mit 277 Schlägen vor dem Dänen Thorbjørn Olesen und dem Engländer Mark Foster (beide 278).

    Kaymer, der sich am Vortag dank einer 67er Runde in die Spitzengruppe geschoben hatte, konnte seinen Vormarsch im Finale nicht fortsetzen. Der Rheinländer leistete sich vier Bogeys und am 2. Loch sogar einen Doppel-Bogey (zwei über Par). Damit kam er für den Sieg nicht infrage.

    Die anderen deutschen Profis hatten mit dem Ausgang des Turniers ohnehin nichts zu tun. Alexander Cejka belegte mit 291 Schlägen den 47. Rang, Marcel Siem landete mit 292 Schlägen auf Platz 52. Für Newcomer Florian Fritsch blieb nach einer desaströsen 81er Abschlussrunde mit 300 Schlägen nur der 64. Platz.

    Golf News
    Meistgelesene Artikel