40.000
  • Startseite
  • » Kaymer verpasst Cut und verpatzt Masters-Generalprobe
  • Aus unserem Archiv
    Humble

    Kaymer verpasst Cut und verpatzt Masters-Generalprobe

    Eine Woche vor dem Masters muss Martin Kaymer den nächsten Rückschlag verkraften. Der 29 Jahre alte Golfprofi aus dem rheinländischen Mettmann schaffte bei den Houston Open in Humble nicht die Qualifikation für die beiden Schlussrunden.

    Enttäuschend
    Martin Kaymer findet nicht zu alter Stärke zurück.
    Foto: Ali Haider - DPA

    Kaymer benötigte für seine zweite Runde 75 Schläge und lag damit drei über dem Platzstandard. Mit insgesamt 146 Schlägen verpasste der einzige Deutsche in Texas knapp eine Woche vor Beginn des Masters den sogenannten Cut um zwei Versuche.

    Für Kaymer ging die Talfahrt damit weiter. In der jungen Saison auf der PGA-Tour stehen bei ihm zwei Platzierungen jenseits der Top 50, ein verpasster Cut und das Erstrunden-Aus im Matchplay-WGC zu Buche. Der ehemalige Weltranglistenerste wurde vor seinem vorzeitigen Aus bei dem mit 6,4 Millionen US-Dollar dotierten Turnier bereits nur noch auf Rang 60 im globalen Ranking geführt.

    Seine vierwöchige wettkampffreie Zeit vor den Houston Open hatte Kaymer intensiv in seiner Wahlheimat Scottsdale und in Deutschland mit Trainer Günther Kessler zur Vorbereitung auf das nun kommende erste Major-Turnier des Jahres genutzt. In der vergangenen Woche kündigte er auf seiner Facebook-Seite an, nun sieben Turniere in acht Wochen spielen zu wollen. Das erneute Turnier-Aus wird an seinem Selbstbewusstsein nagen. Und damit rückt das große Saisonziel, die Teilnahme am Ryder Cup in Schottland Ende September, in weite Ferne.

    An die Spitze der Houston Open schob sich nach zwei von vier Runden Sergio Garcia. Der Spanier benötigte lediglich 65 Schläge im zweiten Durchgang und kam damit auf insgesamt 132. Zweiter ist der Amerikaner Matt Kuchar (133) vor dem Australier Matt Jones (136).

    Leaderboard

    Golf News
    Meistgelesene Artikel