40.000
  • Startseite
  • » Golfprofi Cejka verbessert - Mickelson führt
  • Aus unserem Archiv
    Humble

    Golfprofi Cejka verbessert – Mickelson führt

    Der deutsche Golfprofi Alexander Cejka kommt bei der Houston Open immer besser in Schwung. Nach einem Eagle und einem Birdie auf seiner fehlerfreien 69er Runde kletterte der 40-Jährige mit Wohnsitz in Las Vegas vom 30. auf den 24. Rang.

    Analyse
    Der deutsche Profigolfer Alex Cejka «liest» ein Grün.
    Foto: DPA

    Mit 210 Schlägen (71+70+69) lag Cejka am Samstag (Ortszeit) allerdings sieben Schläge hinter dem schlaggleichen amerikanischen Führungsduo Phil Mickelson und Scott Verplank (je 203).

    Ohne die vor dem US-Masters pausierenden Martin Kaymer und Tiger Woods schob sich Linkshänder Mickelson dafür mit seiner 63er Platzrekordrunde mit in die Favoritenrolle beim ersten Major des Jahres ab Donnerstag in Augusta/Georgia. Es war sein niedrigstes Rundenergebnis seit zwei Jahren. Der Weltranglisten-Zweite Lee Westwood (214/England) dagegen hat schon nach drei Tagen bei der Generalprobe die Chance verspielt, Kaymer als Nummer 1 abzulösen. Dafür hätte der 37-jährige Brite in Humble Zweiter werden müssen.

    «Am Finaltag kann es weiter nach vorne gehen. Ein Platz unter den Top 15 ist drin», meinte Cejka nach 69 Schlägen auf dem Par 72-Kurs im Redstone GC. Der Sieger erhält 1,044 Millionen Dollar und als Bonus die Teilnahme in Augusta, wo Kaymer im vierten Anlauf erstmals den Cut schaffen möchte. Cejka hatte dank des achten Platzes bei der US Open 2010 einen Startplatz in Augusta geschafft. Der zweimalige Masters-Sieger Bernhard Langer musste nach einer Daumen-Operation absagen.

    Golf News
    Meistgelesene Artikel