40.000
  • Startseite
  • » Australischer Amateurgolfer gespert: Dopingbesitz
  • Aus unserem Archiv
    Sydney

    Australischer Amateurgolfer gespert: Dopingbesitz

    Der australische Amateur-Spitzengolfer Daniel Nisbet ist wegen Besitzes verbotener Substanzen von der Doping- Agentur seines Heimatlandes (ASADA) für 18 Monate gesperrt worden.

    Im Gepäck des 19-Jährigen aus Caboolture hatten Zöllner am Flughafen von Brisbane am 10. August 2009 das anabole Steroid DHEA gefunden. Es enthält die Substanz Dehydroepiandrosteron und steht auf der Verbotsliste der Welt-Antidoping-Agentur WADA. Die ASADA folgte dem Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS, der den 26. der Amateur-Weltrangliste am 25. November 2009 vorläufig gesperrt hatte.

    Der CAS hatte das übliche Strafmaß von zwei Jahren um sechs auf 18 Monate reduziert, weil der einen «guten Charakter, keinen Hinweis auf Eigenkonsum, keinen Betrugsversuch an seinem Sport gegeben und voll mit den Behörden kooperiert» habe. Zuletzt hatte Nisbet vom 29. Oktober bis 1. November an der Asian Amateur Championship in China teilnehmen können, weil der Fall bis dahin nicht verhandelt wurde.

    Golf News
    Meistgelesene Artikel