40.000
  • Startseite
  • » Vorrunde News
  • » WM-Aus: Dänen Jørgensen und Grønkjær treten zurück
  • Aus unserem Archiv
    Rustenburg

    WM-Aus: Dänen Jørgensen und Grønkjær treten zurück

    Die dänische Fußball-Nationalmannschaft steht nach dem WM-Aus vor dem Umbruch. Die Mittelfeldspieler Martin Jørgensen und Jesper Grønkjær erklärten direkt nach dem 1:3 gegen Japan in der Nacht zum Freitag ihren Rücktritt.

    Abschied
    Der Däne Martin Jørgensen (r) kämpft mit Samuel Eto'o um den Ball.

    Weitere Routiniers wie Thomas Sørensen, Jon Dahl Tomasson und Dennis Rommedahl dürften in den Planungen von Trainer Morten Olsen künftig ebenfalls keine Rolle mehr spielen und stehen daher auch vor dem Abschied. Olsen selbst sitzt dagegen fest im Sattel. Erst kurz vor der WM-Endrunde in Südafrika hatte der Coach seinen Vertrag bis 2012 verlängert.

    Die Pleite gegen Japan besiegelte bei der vierten WM-Teilnahme der Dänen das erste Vorrunden-Aus. «Eine trostlose Abschiedsvorstellung von Olsen und seiner Elf», beurteilte die Zeitung «Politiken» die Leistung kritisch. Das «Ekstra Bladet» monierte: «Das war schon fast beleidigend schlecht: Die schlechtesten zwei Halbzeiten der kompletten dänischen WM-Geschichte.» Und «B.T.» forderte unverhohlen: «Lieber Morten Olsen, jetzt musst du kräftig aufräumen.»

    Neben Stürmerstar Nicklas Bendtner, der für den FC Arsenal in der englischen Premier League spielt, gilt für die Zukunft vor allem der erst 18 Jahre alte Christian Eriksen von Ajax Amsterdam als größte Hoffnung des dänischen Fußballs. Der Youngster wird schon als «neuer Michael Laudrup» gefeiert. Top-Clubs wie der FC Barcelona und Real Madrid werben angeblich bereits um ihn. Trainer Olsen wollte direkt nach der Pleite gegen Japan aber noch keinen Gedanken an die Zukunft seines Teams verschwenden. «Darf ich erstmal Urlaub machen?», antwortete der 60-Jährige in Rustenburg auf entsprechende Fragen.

    Fußball-WM Vorrunde Gruppe E News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker