40.000
Aus unserem Archiv

Tunesien verzichtet auf Ben-Hatira

Tunis (dpa) – Die tunesische Fußball-Nationalmannschaft verzichtet bei der WM in Russland auf Änis Ben-Hatira. Der 29-Jährige, der von 2006 bis 2017 in Deutschland spielte, steht nicht im 29-köpfigen Aufgebot der Nordafrikaner, das Trainer Nabil Maaloul nominierte.

Änis Ben-Hatira
Änis Ben-Hatira steht nicht im vorläufigen Aufgebot Tunesiens.
Foto: Mohamed Messara – dpa

Ben-Hatira war zuletzt im November 2016 für das Nationalteam zum Einsatz gekommen und spielt nach Stationen beim Hamburger SV, Hertha BSC, Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 inzwischen beim tunesischen Verein Espérance Tunis.

Im Aufgebot des früheren Bundesliga-Profis Maaloul stehen auch sonst keine Deutschland-Legionäre. Angeführt wird der Kader von Offensivspieler Wahbi Khazri von Stade Rennes. Bis zum 25. Mai bereitet sich der WM-Außenseiter nun in Tunesien vor, bevor es nach Europa geht. Dort stehen unter anderem Freundschaftsspiele gegen Portugal und Spanien auf dem Programm. Bei der WM trifft das Team in der Gruppe G auf Belgien, England und Panama.

Mitteilung tunesischer Verband (französisch)

Homepage Tunesiens Nationalteam

Facebook-Seite Tunesiens Nationalteam

Fußball-WM Vorrunde Gruppe G News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker