40.000

Nach Wahl-Schlappe will Marokko auf dem Rasen jubeln

20 Jahre musste Marokko warten. Nun sind die Nordafrikaner wieder bei einer WM dabei – und träumen trotz übermächtiger Gruppen-Konkurrenz vom Achtelfinale. Dazu muss ein Auftaktsieg gegen den Iran her.

Sankt Petersburg (dpa) - Nach der schmerzhaften Wahl-Schlappe im Rennen um die Weltmeisterschaft 2026 wollen Marokkos Kicker um Abwehrstar Medhi Benatia ihre 35 Millionen Landsleute wenigstens mit dem ersten WM-Sieg ...

Lesezeit für diesen Artikel (382 Wörter): 1 Minute, 39 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Fußball-WM Vorrunde Gruppe B News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker