40.000
  • Startseite
  • » Vorrunde News
  • » Kolumbien verzichtet auf Valencia und wartet auf Falcao
  • Aus unserem Archiv
    Buenos Aires

    Kolumbien verzichtet auf Valencia und wartet auf Falcao

    Kolumbien hat vor der WM Verletzungspech. Mittelfeldspieler Edwin Valencia wird nicht mit nach Brasilien reisen, teilte Nationaltrainer José Pekerman mit.

    Ausfall
    Der Kolumbianer Edwin Valencia (l) fährt nicht mit zur WM.
    Foto: Felipe Trueba - DPA

    Der Spieler des brasilianischen Clubs Fluminense habe eine Muskelverletzung erlitten, für die es bis zur WM nicht mehr genügend Erholungszeit gebe, erklärte Pekerman in Campana, 60 Kilometer nördlich von Buenos Aires, wo sich die «Cafeteros» für die WM vorbereiten.

    Auf den Stürmerstar Radamel Falcao will dagegen Pekerman «bis zur letzten Sekunde» warten. Der Torjäger vom AS Monaco hatte sich im Januar einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen. Seitdem bestritt der 28-Jährige kein Spiel mehr für seinen französischen Verein. «Falcao arbeitet weiter an seiner Erholung», erklärte der argentinische Trainer, wie die Nachrichtenagentur Télam am Mittwoch berichtete.

    Das Team ist nach dem Ausscheiden Valencias auf 26 Spieler reduziert worden. Für den endgültigen Kader muss Pekerman noch bis zum 2. Juni das Aufgebot um drei Spieler reduzieren. Kolumbien tritt zu Testspielen in Buenos Aires am Samstag gegen den Senegal und am 6. Juni gegen Jordanien an. Erster Gegner der Kolumbianer in der WM-Gruppe C ist Griechenland am 14. Juni. Die weiteren Gruppengegner der Südamerikaner sind die Elfenbeinküste und Japan.

    Bericht Nachrichtenagentur Télam, Span.

    Fußball-WM Vorrunde Gruppe C News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach