40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

FIFA durchkreuzt Nordkoreas Winkelzug

Der Fußball-Weltverband FIFA hat einen Winkelzug von WM-Außenseiter Nordkorea bei der Kader-Nominierung durchkreuzt. Der große Unbekannte des Turniers darf den Stürmer Kim Myong-Won in Südafrika nicht einsetzen – zumindest nicht in seiner gewohnten Rolle.

Um sich offensiv für die schweren Aufgaben gegen Brasilien, Portugal und die Elfenbeinküste zu rüsten, hatte Coach Kim Jong-Hun den Angreifer als dritten Torhüter in sein Aufgebot berufen. Der Plan schlug fehl. «Kim Myong-Won wird nicht als Feldspieler auflaufen dürfen, falls er als Torhüter auf die Liste gesetzt wurde», teilte die FIFA auf ihrer Internetseite mit.

Jong-Hun hatte nur zwei etatmäßige Schlussmänner für den endgültigen Kader benannt. Die am 1. Juni eingereichten 23-Mann-Aufgebote seien endgültig, erklärte die FIFA. Nur im Falle einer Verletzung könnte dieser Spieler bis 24 Stunden vor dem ersten Spiel ersetzt werden.

Fußball-WM Vorrunde Gruppe G News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker