40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Mit der A380 «immer geradeaus nach Johannesburg»

dpa

Lufthansa-Chefpilot Jürgen Raps ist auf den Sonderflug LH 2010 mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft nach Südafrika bestens vorbereitet. Um 20.30 Uhr soll der riesige Airbus A380 am 6. Juni vom Frankfurter Flughafen abheben.

Sondereinsatz
Lufthansa-Chefpilot Jürgen Raps (l) bringt mit seinen Kollegen das DFB-Team mit Sonderflug LH 2010 nach Südafrika.

«Startbahn West nach Süden – so wie es im Moment aussieht -und dann je nach Wind- und Wetterlage die übliche Strecke über Italien hinaus in Richtung Sahara und dann über die Sahara quasi immer weiter geradeaus quer über Afrika bis nach Johannesburg», schilderte der 58-Jährige dem dpa-Audiodienst die vorgesehene rund 8700 Kilometer lange Route. Die Zahl seiner bisherigen Flüge in diese Richtung ist zweistellig. Die Lufthansa fliegt mit dem Airbus A340 regelmäßig nach Kapstadt und saisonal auch nach Johannesburg.

Zum Fußball hat Raps eine besondere Beziehung: «Erstens hab' ich früher in meiner Jugend selbst aktiv Fußball gespielt, in einer recht guten Mannschaft. Zweitens bin ich nach wie vor fußballbegeistert. Insofern ist es auch für mich persönlich etwas ganz Besonderes, das DFB-Team nach Südafrika zu fliegen.»

Fußball-WM Deutsches Team News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach