40.000

Von Rúrik Gíslason bis Mladen Krstajic

Ein russischer „Bär“ mit Schnauzer, ein isländischer Beau aus Sandhausen, zwei unglückliche Argentinien-Stars, ein Erfolgstrainer mit Krücke, ein deutscher Referee auf dem Abstellgleis und ein zufriedener Staatschef: Die WM hatte viele Gewinner und Verlierer.

Moskau (dpa). 736 Spieler, 23 Trainer, 35 Schiedsrichter und viele prominente Randfiguren: Viele Gesichter prägten die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

Die Deutsche Presse-Agentur listet vor dem Finale zwischen Frankreich und Kroatien am ...

Lesezeit für diesen Artikel (664 Wörter): 2 Minuten, 53 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bunte WM
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach