Köln

Saftig und fluffig in einem

Zucchini-Hähnchen-Bällchen mit Feta-Joghurt-Dip

Von dpa/tmn
Zucchini-Hähnchen-Bällchen
ARCHIV - Die kleinen Zucchini-Hähnchen-Bällchen sind so leicht, dass sie in null Komma nix weggenascht werden. Probieren Sie es einfach aus. Foto: Julia Uehren/oeffelgenuss.de/Julia Uehren/oeffelgenuss.de/dpa

Können Hackbällchen zugleich fluffig und saftig sein? Für Food-Bloggerin Julia Uehren ist das kein Widerspruch. Sie hat dafür ein Gemüse-Ass im Ärmel, das geraspelt in die Bällchen kommt.

Lesezeit: 2 Minuten
Anzeige

Köln (dpa/tmn) – Wunderbar leicht und fluffig schmecken diese Zucchini-Hähnchen-Bällchen! Die Zucchini werden dafür grob geraspelt, das Hähnchenbrustfilet fein gehackt. Paniermehl und Eier sorgen dafür, dass alles gut zusammenhält.

Gewürzt werden die Zucchini-Hähnchen-Bällchen nur mild, denn sie begleitet ein köstlicher Dip aus griechischem Joghurt und Feta. Der erhält sein köstliches Aroma vor allem durch frische Kräuter: Schnittlauch, Dill und Minze. Ein wenig Zitronenabrieb und Zitronensaft sorgen für einen zitronig-sauren Geschmack, etwas Honig balanciert diese Säure dann gut aus.

Kommen die Zucchini-Hähnchen-Bällchen ohne den Dip auf den Teller, empfehle ich, die Bällchen selbst mit etwas Zitronenabrieb und den Kräutern aus dem Rezept zu verfeinern.

Zutaten für 5 Portionen, entspricht ca. 35 Bällchen:

350 g Zucchini Salz 100 g Feta 150 g griechischer Joghurt 2 EL Vollmilch 5 g Dill (frisch) 5 g Minze (frisch) 8 g Schnittlauch (frisch) 1/2 Bio-Zitrone 1/2 TL Honig Pfeffer 1 Lauchzwiebel 2 Zehen Knoblauch (klein) 350 g Hähnchenbrustfilets, möglichst aus nachhaltiger Tierzucht 2 Eier (Größe M) 100 g Paniermehl 3 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:

1. Zucchini waschen und den Stielansatz wegschneiden. Zucchini dann grob raspeln. Die geraspelten Zucchini mit ca. 1 TL Salz vermengen und in ein Sieb geben. Über der Spüle ca. 30 Minuten ziehen lassen, damit das Wasser austritt.

2. Für den Dip Feta, Joghurt und Milch mit einem Pürierstab zu einer feinen Creme verarbeiten.

3. Kräuter waschen und trocken schütteln. Dillspitzen und Minzblätter von den Stängeln zupfen. Kräuter fein hacken. Zitrone waschen und abtrocknen. Ca. 1 Msp. von der Schale abreiben, Saft auspressen.

4. Kräuter, Zitronenabrieb und Zitronensaft mit der Joghurt-Feta-Creme vermengen. Mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Lauchzwiebel waschen. Strunk und oberen, dunkelgrünen Teil wegschneiden. Die Lauchzwiebeln dann fein hacken. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse in eine große Schüssel drücken.

6. Die Zucchini über der Spüle gut ausdrücken, sodass möglichst wenig Wasser im Gemüse verbleibt. Zucchiniraspel in die Schüssel geben.

7. Hähnchenbrustfilets fein hacken und zusammen mit 2 Eiern und ca. 100 g Paniermehl dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit sauberen Händen alle Zutaten gut verkneten und daraus kleine Bällchen von ca. 3 cm Durchmesser formen.

8. Das Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zucchini-Hähnchen-Bällchen bei mittlerer Hitze rundherum ca. 5-7 Minuten (je nach Größe) anbraten, bis die Bällchen goldbraun und das Fleisch durchgebraten ist.

9. Die Zucchini-Hähnchen-Bällchen zusammen mit dem Dip servieren.

Mehr Rezepte unter https://loeffelgenuss.de/

© dpa-infocom, dpa:240508-99-954435/2