40.000
Aus unserem Archiv

Polizei ermittelt weiter nach Bombendrohungen (August 2011)

Bad Kreuznach/Mainz – Am Dienstagabend soll der Bad Kreuznacher Jahrmarkt unter großer Polizeipräsenz zu Ende gehen. Anonyme Anrufer hatten mit Bombenexplosionen gedroht.

"Wir gehen davon aus, dass die beiden Taten zusammenhängen", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Mainz. Ob hinter den Drohanrufen ein oder mehrere Täter steckten, war zunächst unklar. Der Rummel soll am Dienstagabend mit viel Polizeipräsenz zu Ende gehen.

Das Volksfest war am Samstagabend nach einer ersten Bombendrohung geräumt worden, etwa 50.000 Besucher mussten das Gelände verlassen. Nach einer zweiten telefonischen Drohung am Sonntag war das bunte Treiben nicht unterbrochen worden. Die Polizei sah keine konkrete Gefährdung. dpa

Weitere Artikel
Meistgelesene Artikel