Archivierter Artikel vom 15.03.2019, 05:48 Uhr
Christchurch

Tote nach Attacken auf Moscheen in Neuseeland

Bei einem bewaffneten Angriff auf Moscheen in der neuseeländischen Stadt Christchurch hat es mehrere Tote gegeben. Nach Augenzeugenberichten hatte ein Mann zunächst in einer Moschee in der Innenstadt um sich geschossen, wo sich Hunderte Muslime zum Freitagsgebet versammelt hatten. Später fielen auch noch in einer anderen Moschee Schüsse. Die Lage war auch Stunden nach den ersten Schüssen noch unklar. Neuseeländische Medien berichteten von mindestens neun Toten und Dutzenden Verletzten. Die Polizei nahm drei verdächtige Männer und eine Frau fest.