Archivierter Artikel vom 11.04.2020, 18:02 Uhr

Corona-Krise

Speisenweihe per Drive-in

Not macht erfinderisch: Ein bayerischer Pfarrer hat die traditionelle Speisenweihe per Drive-in angeboten. Die Resonanz war groß.

Rudolf Scherer
Pfarrer Rudolf Scherer führt die Speisenweihe per Drive-in durch.
Foto: Angelika Warmuth/dpa

Bad Bayersoien (dpa) – Ein Pfarrer hat in Oberbayern auf besondere Art und Weise die traditionelle Speisenweihe vorgenommen – nämlich per Drive-in.

Dutzende Menschen fuhren in Bad Bayersoien nahe Garmisch-Partenkirchen mit dem Auto vor und ließen von Rudolf Scherer gebackene Osterlämmer oder gefärbte Ostereier weihen. Manche brachten sogar Bier mit. Die Aktion stieß auf so viel Resonanz, dass die Feuerwehr den Verkehr regeln musste. Die Behörden waren nach Angaben des Pfarrverbands eingeweiht. So habe das zuständige Landratsamt eine Ausnahmegenehmigung erteilt und die Polizei wurde informiert, damit es nicht zu „unnötigen Kontrollen“ komme.

Wegen der Einschränkungen des öffentlichen Lebens in der Corona-Krise dürfen keine Gottesdienste mit Besuchern stattfinden. Mehrere Medien kündigten vor einigen Tagen die besondere Speisenweihe an.

Infos zu der Speisenweihe