Berlin

Röttgen: Brexit notfalls bis zum Jahresende aufschieben

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen, hat sich dafür ausgesprochen, den britischen EU-Austritt notfalls bis zum Jahresende aufzuschieben. Für die Briten sollte es eine einmalige großzügige Verlängerung geben, sagte Röttgen der „Rheinischen Post“. Sollten die Briten ein zweites Referendum abhalten wollen, dann sei das im europäischen Interesse. Zwei Wochen vor dem geplanten Brexit hatte das britische Parlament am Donnerstagabend für eine Verschiebung des EU-Austritts gestimmt.