Archivierter Artikel vom 22.09.2019, 18:25 Uhr
Nürburgring

Nordschleife: Schwere Unfälle auf dem Ring

Gleich zwei schwere Unfälle bei Touristenfahrten gab es auf der Nordschleife des Nürburgrings am Sonntag. Bereits kurz nach Öffnung der Rundstrecke geriet im Streckenabschnitt Aremberg ein britischer Pkw wegen nicht angepasster Geschwindigkeit von der Rennstrecke ab und überschlug sich. Die beiden Insassen kamen mit viel Glück mit oberflächlichen Verletzungen davon. Am Auto entstand Totalschaden.

Immer wieder ereignen sich schwere Unfälle bei den sogenannten Touristenfahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings.  Foto: dpa
Immer wieder ereignen sich schwere Unfälle bei den sogenannten Touristenfahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings.
Foto: dpa

Ein weiterer Überschlag ereignete sich gegen Mittag auf der Nordschleife im Streckenabschnitt Kallenhard. Auch hier überschlug sich ein Pkw. Die beiden Insassen aus Deutschland mussten per Hubschrauber und Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. In der Folge ereignete sich ein weiterer Auffahrunfall, hier blieb es jedoch bei Sachschäden.