Archivierter Artikel vom 12.01.2020, 08:24 Uhr
Valletta

Nach politischer Krise

Malta bekommt neuen starken Mann – Muscat geht

In Malta steht am Sonntag fest, wer Premierminister Joseph Muscat ablösen wird. Die regierende Labour-Partei hatte am Samstag über ihren künftigen Vorsitzenden abgestimmt.

Joseph Muscat
Joseph Muscat, Premierminister von Malta, hatte seinen Rückzug als Parteichef für den 12. Januar angekündigt – und danach auch als Regierungschef.
Foto: Rene Rossignaud/AP/dpa

Zur Wahl standen Vize-Regierungschef Chris Fearne (56) und der Abgeordnete Robert Abela (42). Der Sieger soll wenig später auch zum Regierungschef des kleinen EU-Landes ernannt werden.

Für Sonntagnachmittag (16 Uhr) ist eine erste Ansprache des neuen Parteichefs in Paola bei Valletta geplant. Hintergrund des Rückzugs von Joseph Muscat ist die politische Krise nach dem Mord an der regierungskritischen Journalistin Daphne Caruana Galizia vor mehr als zwei Jahren.