Archivierter Artikel vom 18.02.2022, 05:56 Uhr
Kreis Altenkirchen

Ein weiterer Todesfall: Die Corona-Lage im AK-Land

Ein 100-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist kürzlich gestorben, nachdem er positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Das teilt die Kreisverwaltung auf Nachfrage mit, nachdem die Zahl der Todesfälle laut Landesuntersuchungsamt (LUA) am Donnerstag auf 119 gestiegen ist.

Foto: dpa/Symbolfoto

Davon abgesehen deuten auch im AK-Land die Indikatoren auf ein Abflauen der Omikron-Welle hin. 183 Neuinfektionen hat das LUA gestern registriert, deutlich weniger als am Donnerstag vor einer Woche mit 304. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter rückläufig und liegt nun bei 1106,2 (Mittwoch: 1165,9). Insgesamt gab es 14.999 Infizierte seit Pandemiebeginn. 10.155 Personen gelten als genesen, 4725 sind aktuell positiv getestet. Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz steigt von 5,46 auf 6,24. mif