Archivierter Artikel vom 07.07.2010, 08:12 Uhr

Bundespräsident Wulff auf erster Auslandsreise

Straßburg/Paris (dpa) – Der neue Bundespräsident Christian Wulff bricht heute zu seiner ersten Auslandsreise auf. Der 51-Jährige wird zunächst in Straßburg den Präsidenten des EU-Parlaments, Jerzy Buzek, treffen.

Wulff
Der neue Bundespräsident Christian Wulff besucht Frankreich. (Archivbild)

Von Straßburg aus wird Wulff dann nach Paris reisen, wo er mit dem französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy im Elysée-Palast zusammentreffen wird. Am Donnerstag will Wulff dann in Brüssel seinen Antrittsbesuch bei der EU und der NATO machen. Der bisherige niedersächsische Ministerpräsident war vergangenen Mittwoch im dritten Wahlgang zum 10. Staatsoberhaupt der Bundesrepublik gewählt worden. Er ist Nachfolger des zurückgetretenen Horst Köhler.