Archivierter Artikel vom 04.05.2020, 06:00 Uhr
Westerwaldkreis

Autoren gesucht für Heimat-Jahrbuch: „Wäller Kommunikation“ ist das Thema

Noch rund zehn Tage bleiben, um Beiträge einzureichen: Das Wäller Heimat-Jahrbuch sucht bis Mittwoch, 15. Mai, Autoren. Das Schwerpunktthema lautet „Wäller Kommunikation“.

Das waren noch richtige Telefonapparate: Das Schwerpunktthema der Wäller Heimat liegt auf der Kommunikation.
Das waren noch richtige Telefonapparate: Das Schwerpunktthema der Wäller Heimat liegt auf der Kommunikation.
Foto: Kreisverwaltung

Ein Leben ohne Smartphone, E-Mail, Internet und Telefon kann man sich heute kaum noch vorstellen. Ständig bietet sich die Möglichkeit, über aktuelle Themen informiert zu sein und auf kürzestem Wege miteinander zu kommunizieren. Wie haben sich die Kommunikation und ihre Wege technisch entwickelt? Seit wann gibt es Fernsehen und Radio? Welchen Stellenwert hatten und haben Post und Briefe früher und heute? Wie konnte man früher über weite Entfernungen in Kontakt bleiben? Das alles kann Inhalt des neuen Heimatjahrbuchs werden.

Aber auch auf der „Wäller Sprache“ soll ein besonderes Augenmerk liegen. Für schreibkundige Leser ergeben sich viele Aspekte, um dieses wichtige Thema darzustellen. Aber nicht nur zum Schwerpunktthema werden Beiträge gesucht. „Wie immer lebt die Wäller Heimat von der Vielfalt der Beiträge aus Regionalgeschichte, Natur-, Heimat- und Volkskunde. Egal, ob in Hochdeutsch oder Mundart: Der Redaktionsausschuss freut sich über alle Beiträge“, betont Landrat Achim Schwickert. Digitale Beiträge sollte man – möglichst als Word-Datei – an die E-Mail waeller. heimat@westerwaldkreis.de schicken. Beiträge in Papierform gehen an: Redaktion Wäller Heimat, Peter-Altmeier-Platz 1, 56409 Montabaur. Weitere Infos gibt es unter Telefon 02602/124.326.