Umweltschutz

UN und Nasa fordern besseren Schutz für tropischen Regenwald

Nur noch die Hälfte des tropischen Regenwalds ist einer neuen Studie zufolge gesund. Forderungen nach einem besseren Schutz werden laut.

Schutz für tropischen Regenwald
Der Fluss Tahan fließt durch den Regenwald im National Park Taman Negara in Malaysia.
Foto: Lisa Ducret/dpa

New York (dpa). Die Vereinten Nationen und die US-Raumfahrtbehörde Nasa haben gemeinsam mit mehreren Forschungseinrichtungen einen besseren Schutz des verbliebenen tropischen Regenwalds gefordert.

Einer neuen Studie zufolge sei nur rund die Hälfte dieses Waldes von „hoher Qualität“ – beispielsweise in Hinblick auf die Speicherung von Kohlenstoff, hieß es von den beteiligten Institutionen.

Diese Wälder befänden sich hauptsächlich im Amazonas und dem Kongobecken. Nur rund 6,5 Prozent davon stehe aber offiziell unter Schutz. Das müsse sich dringend ändern, forderten die Institutionen.

© dpa-infocom, dpa:200830-99-360770/2

Artikel in Nature