Archivierter Artikel vom 12.10.2014, 14:40 Uhr

Russland prüft drei mögliche Impfstoffe gegen Ebola

Moskau (dpa) – Im Kampf gegen Ebola forschen auch russische Wissenschaftler nach Regierungsangaben an möglichen Impfstoffen gegen das Virus.

Impfstoff
Russland will drei mögliche Impfstoffe gegen Ebola prüfen.
Foto: Julian Stratenschulte/Archiv – DPA

Die drei Präparate sollten im Laufe des kommenden halben Jahres getestet werden, sagte Gesundheitsministerin Veronika Skworzowa im russischen Staatsfernsehen. Einer der Impfstoffe basiere auf einem Stamm von Ebola-Viren, die beiden anderen würden mit anderen Methoden entwickelt, sagte sie. Details nannte sie nicht. Um eine Ausbreitung der Krankheit in Russland zu verhindern, nähmen die Behörden jeden Monat Ebola-Kontrollen von rund 7500 Flügen vor, sagte sie zudem.