Archivierter Artikel vom 09.12.2009, 18:00 Uhr
Washington

NASA verschiebt Sonden-Start auf Freitag

Die US-Raumfahrtbehörde NASA will ihr neues Infrarot-Weltraumteleskop erst am Freitag starten. Ursprünglich sollte der «Wide-field Infrared Survey Explorer» («WISE») bereits am Mittwoch auf den Weg in eine Erdumlaufbahn geschickt werden.

Dort soll er dann neun Monate lang den Himmel nach unentdeckten Asteroiden, Sternen und Galaxien absuchen. Wissenschaftler erwarten die «WISE»-Mission mit großer Spannung: Sie versprechen sich davon die Entdeckung von Millionen Objekten.

Möglich ist das der NASA zufolge deshalb, weil die Sonde das Universum auf vier Infrarot-Wellenlängen erforschen wird – mit einer Empfindlichkeit, die um Hunderttausende Male größer ist als bei früheren Forschungen. Die entdeckten Objekte sollen dann katalogisiert werden und die Informationen unter anderem als Navigationshilfe bei künftigen Missionen dienen.

«WISE» soll nun am Freitag zwischen 15.09 Uhr und 15.23 Uhr deutscher Zeit auf dem Luftwaffenstützpunkt Vandenberg (Kalifornien) auf die Reise geschickt werden.

http://www.nasa.gov/wise