Rotterdam

Hollands Polizei warnt Deutsche vor iPhone-Betrug

Niederländische Kriminelle haben in den vergangenen Tagen mehrfach Deutsche mit Angeboten zum Kauf von iPhone-Handys nach Rotterdam gelockt und ihnen dort das Geld abgenommen.

«Wir haben in kurzer Zeit vier Anzeigen von betrogenen Deutschen bekommen», sagte eine Sprecher der Rotterdamer Polizei am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur dpa. Möglicherweise seien noch mehr Deutsche geleimt worden, die sich dann aber nicht trauten, Anzeige zu erstatten.

«Die Ganoven verbreiten offenbar in einschlägigen Online-Medien auf Deutsch Angebote für den Kauf von vertragsfreien iPhones.» Wer sich darauf einlasse, werde zu einem Platz oder einer Straße in Rotterdam gelotst, wo er einen Verkäufer treffen soll. Der lasse sich dann erst das Bargeld geben und verschwinde damit ohne Gegenleistung auf Nimmerwiedersehen. «Wir können nur davor warnen, sich auf solche Deals einzulassen», sagte der Sprecher.