Arsen im Spitzenpferd: Aufklärung nach fast 80 Jahren

Weinheim/Melbourne (dpa) – Fast 80 Jahre nach dem mysteriösen Tod des legendären Rennpferds Phar Lap haben Chemiker jetzt Kriminalarbeit geleistet: Das Spitzenpferd starb 1932 an einer Arsenvergiftung. Das berichten die Forscher im Fachjournal «Angewandte Chemie» der Gesellschaft Deutscher Chemiker.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net